Liebe Patienten, Ärzte und Interessierte,

ich heiße Sie herzlich willkommen auf der Homepage der Klinik für Kardiologie und Angiologie der Medizinischen Hochschule Hannover.

 

Diese Seite soll die Leistungen und Werte unserer Klinik widerspiegeln und Sie bestmöglich informieren. Unser Ziel ist es, Patientinnen und Patienten, aber auch Angehörigen, behandelnden Ärzten, Studenten und Bewerbern Einblicke in unser Leistungsspektrum und unsere Kompetenzfelder zu ermöglichen. Die einzelnen Fachgebiete werden erklärt, Sie sehen uns bei unserer täglichen Arbeit und die richtigen Ansprechpartner für Sie werden genannt. So kennen Sie schon vor einem Besuch das Team, finden sich bei der Aufnahme besser zurecht und treffen auf der Station oder bei der Visite das ein oder andere bekannte Gesicht wieder.

 

Die Nähe zu unseren Patienten und Ihr Vertrauen zählen in gleichem Maße zum Behandlungserfolg, wie die Unterstützung durch modernste medizinische Ausstattung und individuelle Behandlungsmethoden.

 

An 365 Tagen im Jahr stehen hier rund um die Uhr das gesamte Spektrum und Wissen einer universitären Klinik mit Supramaximalversorgung für unsere Patienten zur Verfügung.

 

Herzlich willkommen – wir sind gerne für Sie da!

 

Ihr Prof. Dr. Johann Bauersachs
Direktor der Klinik

 

PS: Schauen Sie auch in unser KARDIO JOURNAL mit vielen interessanten Themen und Informationen rund um unsere Klinik.

Prof. Dr. Johann Bauersachs

DIE NEUE SPRECHZEIT

Für alle Patienten und Zuweiser, die mehr über unser ambulantes Leistungsspektrum erfahren möchten, haben wir die neue SPRECHZEIT entwickelt. Eine Zeitung, in der unsere Ambulanzen und Sprechstunden detailliert und mit direkten Ansprechpartnern und Kontaktmöglichkeiten vorgestellt werden. Bitte klicken Sie hier.

v.l.n.r Prof. Johann Bauersachs, Laura Wienecke, Lea Häbel, Benedikt Beer, Dr. Dominik Berliner

Spass bei der Arbeit - wo gibt’s denn sowas?

Lehrjahre sind keine Herrenjahre, der Ausspruch hat ganze Generationen geprägt. Doch in der Klinik für Kardiologie und Angiologie ist man da anderer Ansicht. „Unsere PJ-lerinnen und PJ-ler sollen gerne und motiviert in die Klinik kommen“, sagt der Klinikdirektor Prof. Johann Bauersachs. Aus diesem Grund hat er vor gut einem Jahr ein neues PJ-Programm ins Leben gerufen - mit sichtbarem Erfolg. Die Bewerberzahlen sind deutlich gestiegen, insbesondere von besonders interessierten und engagierten Studierenden.

 

Grund dafür könnten die neuen Angebote für PJ-ler sein. Neben persönlichen Ansprechpartnern können die PJ-ler ihre eigenen Rotationspläne individuell und nach ihren Wünschen zusammenstellen und werden nicht in vorgefertigte Abläufe gezwängt. Ein weiteres großes Plus sieht Oberarzt Dr. Dominik Berliner, einer der PJ-Beauftragten, in dem tollen Teamgeist, der schon beim Bewerbungsgespräch spürbar ist.

 

Weitere Bewerbungen sind jederzeit herzlich willkommen. Mehr Infos gibt es unter 

u

7. Hannover herz lungen messe (HHM)

29. – 30. März 2019 in der Medizinischen Hochschule Hannover

Wir freuen uns Sie auf unserer 7. Hannover Herz Lungen Messe (HHM) vom 29.-30. März 2019 in der Medizinischen Hochschule Hannover begrüßen zu dürfen!

 

Informieren Sie sich auf unserer praxisnahen Fortbildungsveranstaltung über die neuesten Themen der modernen Herz- und Lungenmedizin, die von renommierten Experten vorgetragen werden. Selbstverständlich bieten wir Ihnen neben zahlreichen fallbasierten Vorträgen ein spannendes Programm mit Kursen zu EKG und Lungenfunktionsdiagnostik sowie einer informativen Industrieausstellung.

 

Download Programm

3 1

Grundkurs Echokardiographie
4.-5. Mai 2019

Vom 4.-5 Mai 2019 findet der Grundkurs Echokardiographie in der Medizinischen Hochschule Hannover statt.

 

Der Grundkurs richtet sich an alle, die die Standard-Echokardiographie in der täglichen Praxis benötigen. Ziel des Kurses sind die eigenständige Durchführung und Beurteilung der echokardiographischen Standarduntersuchung, vertiefend durch einen großen Praxisanteil und ein speziell entwickeltes Echo-Simulationsprogramm. 

 

Veranstalter des Kurses ist die Würzburger Ärzte Akademie GbR.  Der identische Vorgängerkurs wurde mit 22 Fortbildungspunkten von der Bayerischen Landesärztekammer anerkannt. Der jetzige Kurs ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Niedersachsen eingereicht.

 

Flyer zum Download

Lebensretter Defibrillatoren

Der plötzliche Herztod passiert - egal wo man geht oder steht. Gerade weil er so unerwartet eintritt, ist schnelle Hilfe entscheidend, um die Überlebenschancen der Betroffenen zu verbessern. Aus diesem Grund hat die ÜSTRA in den unterirdischen Stationen Defibrillatoren installiert.

Das Projekt wurde gefördert und unterstützt von der Feuerwehr der Landeshauptstadt Hannover, der Deutsche Herzstiftung e.V., der Wilhelm-Hirte-Stiftung, der protec Service GmbH, der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH, der ÜSTRA sowie unserer Klinik für Kardiologie und Angiologie.

Dieser Film soll zeigen, wie einfach die Handhabung ist und Ihnen die Sorgen nehmen, etwas falsch zu machen. Falsch wäre nur, nichts zu tun.

Aktuelle Termine, Mediathek und Publikationen

Willkommen in unserem Informationsbereich. Hier finden Sie die aktuellen Termine und Themen unserer Veranstaltungen, unsere Mediathek sowie den Pressebereich.

TERMINE . VERANSTALTUNGEN

Kardiologische Seminare 2019

Januar - Mai 2019

Montags 17.00 - 18.00 Uhr

Medizinische Hochschule Hannover

Programm

 

7. Hannover Herz Lungen Messe 2019

29. - 30. März 2019

Programm

hannover-herz-messe.de

 

Grundkurs Echokardiographie

Würzburger Ärzte Akademie

04.-05. Mai 2019

Programm

 

DGK Akademie

Aufbaukurs Herzinsuffizienz

16. - 17. Mai 2019

Medizinische Hochschule Hannover

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.

Programm

 

Young DGK #interaktiv

Fallbasierter Überblick der klinischen Kardiologie

23. - 24. Mai 2019

Medizinische Hochschule Hannover

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich.

Programm

 

DGK Akademie

Grundkurs Herzinsuffizienz

12. - 13. September 2019

Medizinische Hochschule Hannover

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich, das Programm folgt!

 

45. Herzforum

18. September 2019

ab 18.00 Uhr

Altes Rathaus, Hannover

 

Angiologisches Forum

13. November 2019

ab 18.00 Uhr

Courtyard Hannover Maschsee

 

MHHas Rhythm

30. November 2019

ab 09.00 Uhr

Altes Rathaus, Hannover

uStudie: Kann das Leben von Herzschwachen verbessert werden?

Prof. Dr. Johann Bauersachs und Prof. Dr. Udo Bavendiek haben eine große klinische Studie - genannt DIGIT-HF – ins Leben gerufen. Diese Studie untersucht die wichtige und bis heute ungeklärte Frage, ob die Behandlung mit Digitalis, ursprünglich gewonnen aus dem Fingerhut, bei Patienten mit einer fortgeschrittenen Herzschwäche Krankenhausaufenthalte verringert und die Lebenszeit verlängert.

 

An der auf 5 Jahre angelegten Studie beteiligen sich bereits über 40 Kliniken und Praxen in ganz Deutschland.

 

Die Studie wird nach sehr positiver Begutachtung durch unabhängige Experten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt – die Fördersumme beträgt 3,2 Mio. Euro.

 

Die Teilnahme weiterer Kliniken, Praxen und interessierter Patienten ist weiterhin erwünscht. Für ausführlichere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: www.digit-hf.de

h

Aktuelle Stellenangebote

Herzlich willkommen – werden Sie Teil unseres Teams!

Die Klinik für Kardiologie und Angiologie ist jederzeit an qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern interessiert. Wir freuen uns daher immer über aussagekräftige Initiativbewerbungen.

Aortenklappe
Mitralklappe
Pulmonalklappe
Trikuspidalklappe

unser herz im Aufbau

Das Herz besteht aus vier Herzkammern. Zwei Vorhöfen (rechter und linker) und zwei Hauptkammern (rechte und linke). Die Vorhöfe sind über die Segelklappen Mitralklappe links und Trikuspidalklappe rechts) mit den Hauptkammern verbunden. Über die Tachenklappen (Aortenklappe und Pulmonalklappe) wird das Blut aus den Hauptkammern in den großen und kleinen Kreislauf gepumpt.

 

Der Blutkreislauf: Das aus dem Körper zurückströmende Blut sammelt sich in der oberen und unteren Hauptvene (Hohlvenen) und fließt zunächst in den rechten Vorhof. Aus dem rechten Vorhof fließt es über die Trikuspidalklappe in die rechte Hauptkammer. Von dort aus wird es über die Pulmonalklappe in den Lungenkreislauf (kleinen Kreislauf) gepumpt und in der Lunge mit Sauerstoff angereichert. Das sauerstoffreiche Blut aus der Lunge sammelt sich dann im linken Vorhof. Von hier aus fließt es über die Mitralklappe in die linke Hauptkammer und wird von dort über die Aortenklappe in die Hauptschlagader gepumpt, von wo aus es sich im Körper verteilt.

s