u

FITT-STEMI Herzinfarktnetzwerk

Hannover gemeinsam gegen den Herzinfarkt – jede Minute zählt!

Der akute Herzinfarkt wird durch den plötzlichen Verschluss eines Herzkranzgefäßes ausgelöst und stellt auch heute ein lebensbedrohliches Krankheitsbild dar. Die Akutbehandlung zielt auf die schnellstmögliche Wiedereröffnung des Kranzgefäßes ab. Studien und Erfahrungen aus der täglichen Praxis zeigen, dass bei einem Herzinfarkt jede Minute zählt. Je eher und reibungsloser Patienten in Herzkatheterlaboren eintreffen, desto schneller kann das verstopfte Herzkranzgefäß wiederöffnet, die Schädigung des Herzmuskels gering gehalten und das Überleben gesichert werden.

Hierfür sind zwei Faktoren von entscheidender Bedeutung: Patienten oder Angehörige müssen bei typischen Herzinfarkt-Symptomen (Engegefühl oder Schmerzen in der Brust, Atemnot) sofort den Rettungsdienst alarmieren (Notruf 112). Nach der Akutversorgung vor Ort wird der Pa-tient bei jedem Verdacht auf einen akuten Herzinfarkt auf direktem Weg ins Herzkatheterlabor transportiert, wo interventionelle Kardiologen umgehend das Herzkranzgefäß wiederöffnen. Die Dauer dieser Versorgungskette ist ein Kriterium für die Qualität der Herzinfarktversorgung. 

 

Um diesen Ablauf weiter zu verbessern, hat die Klinik für Kardiologie und Angiologie eine führende Rolle für Stadt und Region Hannover in dem größten deutschen Herzinfarktnetzwerk FITT-STEMI übernommen. Im Verbund mit den sieben Kliniken, die eine Akutversorgung des Herzinfarktes im Herzkatheterlabor durchführen, und den Rettungsdiensten in Stadt und Region unterziehen wir uns regelmäßig einer freiwilligen Qualitätskontrolle, in der der Behandlungsablauf aller Herzinfarkt-Patienten erfasst und kritisch anhand festgelegter Qualitätsstandards überprüft wird. Wichtigstes Kriterium ist hierbei die Verkürzung der Versorgungszeit bis zur Wiedereröffnung des verschlossenen Kranzgefäßes im Herzkatheterlabor. 

 

Weitere Informationen zum FITT-STEMI Herzinfarktnetzwerk finden Sie unter www.fitt-stemi.com.

FITT-STEMI Flyer

Thema
FITT-STEMI - Jede Minute zählt!

 

Download
MHH-Kardiologie-FITT-STEMI-Flyer

Koordinatoren

Prof. Dr. Johann Bauersachs
ratic.angelina@mh-hannover.de

Dr. L. Christian Napp
napp.christian@mh-hannover.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

  • Seit dem 1. Dezember 2021 gilt in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ein generelles Besuchsverbot für Angehörige von Patienten. Individuelle Absprachen sind möglich. Begleitpersonen (wenn erforderlich) bei ambulanten Patienten sind weiterhin erlaubt.
  • Bei Fragen zu Terminen in einer unserer Ambulanzen oder im Herzkatheterlabor bitten wir Sie, sich direkt an den entsprechenden Bereich zu wenden.
  • Aktuelle Informationen zu Fortbildungsveranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage Startseite (Termine/Veranstaltungen).
  • Bei Fragen können sich Besucher_innen an die MHH-Besucher-Hotline wenden unter Telefon (0511) 532-5100, montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 7.30 bis 14.30 Uhr.
  • Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie unter Medizinische Hochschule Hannover: Neue Besuchsregelung für Angehörige (mhh.de).

s