iKardiologische Ambulanz

In der Kardiologischen Ambulanz werden Patienten vorstellig nach Zuweisung von niedergelassenen Kollegen zur weiteren Abklärung und Beurteilung verschiedenster kardiologischer Krankheitsbilder. Hierzu gehören die koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, erworbene Herzklappenfehler aber auch kardiogene Emboliequellen (z. B. bei V. a. ein persistierendes Foramen ovale) und Shuntvitien. Dabei werden in stetig steigender Zahl insbesondere komplexe Formen dieser Krankheitsbilder mitbetreut. Nach Befunderhebung in der Ambulanz wird festgelegt, ob neben der kardiologischen Basisdiagnostik (i. d. R. EKG, Belastungs-EKG und Echo­kardiographie) weiterführende nicht-invasive und invasive Untersuchungen notwendig sind, z. B. regionaler Ischämie­nachweis mittels Stress-Echo­kardio­graphie / -Myo­kardszinti­graphie / -Magnet­resonanz­tomographie oder mittels Koronar­angiographie, ggf. mit Koronarintervention. Außerdem stellen sich Patienten nach komplexen Interventionen in unserem Herzkatheterlabor zur Verlaufskontrolle in unserer Ambulanz vor.

Diagnostisches Spektrum

  • EKG/LZ-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Spiroergometrie
  • Echokardiographie
Patientencheckliste

Titel
Patienteninformation der Kardiologischen Ambulanz

Bereichsleitung

Kontakt und Anmeldung

Tanja Antunovic

Martina Guskau
Zorica Milanovic
Tel.: 0511 532-2532
Fax: 0511 532-9435
kardiologie.ambulanz@mh-hannover.de

Terminanfragen gerne per E-Mail

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

  • Aufgrund der aktuellen Beschlüsse von Bund und Ländern gilt in der MHH wieder ein generelles Besuchsverbot seit dem 26. März 2021.
  • Bei Fragen zu Terminen in einer unserer Ambulanzen oder im Herzkatheterlabor bitten wir Sie, sich direkt an den entsprechenden Bereich zu wenden.
  • Aktuelle Informationen zu Fortbildungsveranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage Startseite (Termine/Veranstaltungen).
  • Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie unter Medizinische Hochschule Hannover: Coronavirus aktuell (mhh.de).

s