Presseartikel aus 2019

Das Pressearchiv hält eine Vielzahl interessanter Berichte für Sie bereit. Unter anderem wurden 4 Forscher/-innen der Klinik für Kardiologie und Angiologie von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V. (DGK) sowie der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) für ihre Arbeiten ausgezeichnet. Weitere Beiträge aus den letzten Jahren rund um das Thema „Herz“ finden Sie hier auch als Download.

MHH-Ärzte wollen Therapie von Herzinsuffizienz verbessern | MHH Presseinformation

Thema
MHH-Ärzte wollen Therapie von Herzinsuffizienz verbessern

Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Digitoxin-Studie mit weiteren 3,8 Millionen Euro


Veröffentlichung
MHH Presseinformation | 16. Dezember 2019

Beobachtungsstudien zur Digitalistherapie bei Herzinsuffizienz | Cardio News 11/12.2019 | 22. Jahrgang
Artikel: Cardio News 11/12.2019

Thema
Beobachtungsstudien zur Digitalistherapie bei Herzinsuffizienz: Assoziation ist nicht Kausalität

Prof. Johann Bauersachs / Prof. Udo Bavendiek  


Veröffentlichung
Cardio News 11/12.2019 | 22. Jahrgang | Seite 16

Hilfe für herzschwache Mütter | BILD | 11/12 2019
Artikel: BILD

Thema
Hilfe für herzschwache Mütter


Veröffentlichung
BILD | 30.11.2019

Der nächste Paukenschlag! - Kommentar| Cardio News 09.2019
Artikel: Cardio News 09.2019

Thema
Der nächste Paukenschlag! - Kommentar von Proffessor Johann Bauersachs


Veröffentlichung
Cardio News 09.2019 | 22. Jahrgang | Seite 3

DFG fördert erneut die KFO 311 | 5/2019
Artikel: MHH Info

Thema
DFG fördert erneut die KFO 311


Veröffentlichung
MHH Info | 5/2019

Defibrillatoren auf der Maschseeflotte | Üstra | Mai 2019
Foto: Üstra | Bargiel

Defibrillatoren auf der Maschseeflotte

Prof. Bauersachs erklärt auf einer einstündigen Sonderfahrt, wie der Defibrillator funktioniert, denn jede Minute zählt!

 

Am Montag, den 13. Mai 2019 war Prof. Bauersachs zu Gast auf einer einstündigen Sonderfahrt der Maschseeflotte, die seit dieser Saison alle Boote mit neuen lebensrettenden Geräten, den sogenannten Defibrillatoren ausgestattet hat.

 

Im Rahmen der Bootstour erklärte er seinen interessierten Zuhörern anhand eines Herzmodells sowie des Defibrillators, welche Aufgabe der Schockgeber hat und wie dieser im Fall eines Notfalls richtig angewendet wird.

 

Ein Defibrillator kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn lebensgefährliche Herzrhythmusstörungen bzw. Kammerflimmern auftreten. Er ist dafür verantwortlich, das Herz wieder in den regulären Takt zu bringen, was mit Hilfe elektrischer Schocks des Geräts gelingt.  

 

Fazit der Veranstaltung: Jeder kann mit Defibrillatoren erste Hilfe leisten.

 

Thema
Defibrillatoren auf der Maschseeflotte


Veröffentlichung

ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe | Mai 2019

Ambulante Hilfe bei Herzschwäche | MHH Info | 3/2019

Thema
Ambulante Hilfe bei Herzschwäche


Veröffentlichung
MHH Info | 3/2019

Ein Netzwerk, um Herzen zu heilen | NP | 27.07.2019

Thema
Ein Netzwerk, um Herzen zu heilen


Veröffentlichung
NP | 27.07.2019

Herzschwäche trifft auch Jüngere | HAZ | 03.05.2019

Thema
Herzschwäche trifft auch Jüngere


Veröffentlichung
HAZ | 03.05.2019

Erfolgreich geforscht | MHH Info | 4/2018

Thema
Erfolgreich geforscht


Veröffentlichung
MHH Info | 4/2018

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Besuchsregelung: Unter folgenden Bedingungen sind Besuche von Angehörigen seit dem 28. August 2021 (gem. 3G Regelung) wieder möglich:

  • Anmeldung online vorab oder am Servicepoint am Haupteingang der MHH.
  • max. 2 Besucher pro Patient pro Tag für 1 Stunde in der Zeit von 13-19 Uhr (auch gleichzeitig).
  • Patienten dürfen ab dem ersten Tag des Aufenthalts besucht werden, auf unserer Intensivstation 24 ist Besuch nur nach vorheriger Rücksprache und Vereinbarung möglich.
  • vollständig Geimpfte Personen benötigen keinen Test, Impfausweis muss jedoch vorgelegt werden.
  • nicht vollständig Geimpfte und Genesene benötigen einen tagesaktuellen Test (offizielles Testzentrum), gilt auch für Kinder ab 7 Jahren.
  • die MHH bietet keine Testmöglichkeiten an.
  • Bei Fragen zu Terminen in einer unserer Ambulanzen oder im Herzkatheterlabor bitten wir Sie, sich direkt an den entsprechenden Bereich zu wenden.
  • Aktuelle Informationen zu Fortbildungsveranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage Startseite (Termine/Veranstaltungen).
  • Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie unter Medizinische Hochschule Hannover: Neue Besuchsregelung für Angehörige (mhh.de).

s