zProf. Dr. Andreas Schäfer

Stellvertretender Klinikdirektor

Curriculum Vitae
  • 1993 – 2000
    Studium Humanmedizin an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität, Frankfurt am Main
  • 2000 –2001
    Arzt im Praktikum, Klinik für Innere Medizin, Klinikum der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2001
    Promotion „magna cum laude“
  • 2002
    Vollapprobation als Arzt
    Assistenzarzt in der Klinik für Innere Medizin, Klinikum der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2002 – 2003
    Research Fellow im Department of Cardiovascular Medicine, University of Oxford, Großbritannien bei Prof. Dr. K. M. Channon
  • 2003 – 2010
    Assistenzarzt in der Klinik für Innere Medizin, Klinikum der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 2004
    Zertifizierung “Advanced Trauma Life Support” durch ATLS at Trauma Unit, University of the Witwatersrand Johannesburg General Hospital, Johannesburg, South Africa
  • 2007
    Anerkennung der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin” durch die Bayerische Landesärztekammer
  • 2007
    Erwerb der Gebietsbezeichnung Innere Medizin” durch die Bayerische Landesärztekammer
  • 2008
    Habilitation für das Fach Innere Medizin
    Ernennung zum Privatdozenten
    Anerkennung der Schwerpunktbezeichnung „Kardiologie“ durch die Bayerische Landesärztekammer
  • 2010
    Oberarzt Kardiologie an der Medizinischen Hochschule Hannover, Prof. Dr. J. Bauersachs
  • 2011
    Anerkennung der Zusatzweiterbildung „Internistische Intensivmedizin“ durch die Ärztekammer Niedersachsen
  • 2012
    Leiter Kardiologische Intensivstation der Medizinischen Hochschule Hannover 
    Stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Kardiologie und Angiologie der Medizinischen Hochschule Hannover (Prof. Dr. J. Bauersachs)
  • 2013
    Ernennung zum außerplanmäßigen Professor
  • 2014
    Zertifizierung „Interventioneller Kardiologe“ DGK

Prof. Dr. Andreas Schäfer
Tel.: 0511 532-5162
Fax: 0511 532-8244 
schaefer.andreas@mh-hannover.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

  • Seit dem 1. Dezember 2021 gilt in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ein generelles Besuchsverbot für Angehörige von Patienten. Individuelle Absprachen sind möglich. Begleitpersonen (wenn erforderlich) bei ambulanten Patienten sind weiterhin erlaubt.
  • Bei Fragen zu Terminen in einer unserer Ambulanzen oder im Herzkatheterlabor bitten wir Sie, sich direkt an den entsprechenden Bereich zu wenden.
  • Aktuelle Informationen zu Fortbildungsveranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage Startseite (Termine/Veranstaltungen).
  • Bei Fragen können sich Besucher_innen an die MHH-Besucher-Hotline wenden unter Telefon (0511) 532-5100, montags bis donnerstags von 7.30 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 7.30 bis 14.30 Uhr.
  • Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie unter Medizinische Hochschule Hannover: Neue Besuchsregelung für Angehörige (mhh.de).

s